Gefundene Angebote, die Sie vielleicht interessieren k?nnten:

Autonomie im Alter


Die Autoren stellen das Konzept der Autonomie fördernden Pflege in Institutionen der Altenpflege vor. Sie erläutern zentrale Aspekte des Umzugs in ein Pflegeheim, die Entwicklung einer Biografie-Sensibilität, neue Strategien im Management von Altenpflegeeinrichtungen sowie moderne Konzepte in der Altenpflege (Eden-Alternative sowie Domino-Coaching). Alle Aspekte beleuchten sie kritisch sowie geben konkrete Handlungsempfehlungen für den pflegerischen Alltag. Dieses Buch verhilft Pflegekräften zu mehr Autonomie sowie Selbstbestimmung nicht nur für die ihnen zur Pflege anvertrauten Menschen, sondern auch für sie selbst. von dem Inhalt Ethische Betrachtung des Autonomiebegriffs Die Heimeintrittsplanung Eine Biografie-Sensibilität entwickeln Neue Strate...


EUR 7.95* inkl. MwSt. zzgl. Versand


zum Shop

Ansätze zur Pflegeprävention


Dieses Buch zeigt, wie man der Pflegebedürftigkeit erfolgreich vorbeugen kann. Es basiert auf der Auswertung sowie Analyse von 20 Modellprojekten, die sich weltweit nebst dieser Thematik beschäftigen. Zugleich betrachten die Autoren auch die Rahmenbedingungen für pflegepräventives Handeln sowie formulieren einen brandneuen gesundheitspolitisch relevanten Zugang. Die Publikation ist die unverzichtbare Grundlage für die Entwicklung von Konzepten, um Pflegebedürftigkeit bereits in der Entstehung zu erkennen sowie um deren Folgen zu lindern. von dem Inhalt Was versteht man unter Pflegebedürftigkeit? Prävention als Strategie der Pflege Prävention von Pflegebedürftigkeit: Eine Notwendigkeit? Stellenwert sowie Umfang des pflegepräventiven Ansatzes in Deutschland...


EUR 7.95* inkl. MwSt. zzgl. Versand


zum Shop

Gewalt in Pflegeeinrichtungen


Gewalt in Pflegeeinrichtungen. Worüber Medien nur allzu gern reißerisch berichten, darüber schweigen Pflegekräfte geradezu verbissen. Doch wenn sie aufgefordert werden, über ihre Gewalterfahrungen zu berichten, brechen Dämme. nebst den Interviews in diesem Buch stellt Cordula Schneider klar: Pflege ohne Gewalt ist nicht möglich. Einerseits kann es durch Handlungen von Pflegenden zur Gefährdung eines alten Menschen kommen; andererseits ist die Abwendung von Gefährdung gegen den Willen des Betroffenen ebenso Gewalt. Hinzu kommt der Druck der Institutionen sowie Leitungsebenen: Die Anforderungen des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK), die Vorgaben der Heimaufsichtsbehörde sowie nicht zuletzt die leisen Wünsche sowie lauten Forderunge...


EUR 22.90* inkl. MwSt. zzgl. Versand


zum Shop
Seite:? 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9

Werbung

Ihre Werbung hier?